Entfremdung

aus dem Freie-Gesellschaft-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Entfremdung (→WP) ist ein u.a. im Marxismus geprägter Begriff für die Auswirkungen des Phänomens, dass Menschen Dinge nur oder hauptsächlich aufgrund externer Anreize (wie Geld oder Zwang) tun statt aufgrund intrinsischer Motivation (wie z.B. Selbstentfaltung, Lust am Tun oder auch an der Anerkennung durch andere). Dies trifft z.B. auf einen großen Teil der kapitalistischen Produktion zu, wo man meist nicht für sich selbst produziert und auch keinen konkreten Bezug zu den Nutzern der hergestellten Ware hat. Entfremdung zeichnet sich typischerweise dadurch aus, dass man selbst nicht genau weiß, warum oder für wen man etwas macht, und dass man an der Aktivität selbst kein oder nur wenig direktes Interesse hat.

Weitere Informationen